HIV-Therapie-Konzept

Ganzheitliche-biologische HIV-Therapie



Das nachfolgende Konzept soll als Orientierung für eine Behand-
lung dienen, wobei natürlich je nach Ausgangssituation Schwer-
punkte gesetzt werden und die Therapie stufenweise aufgebaut
wird. Bei jedem Patienten wird individuell entschieden, welche der
möglichen Themen, Diagnosen und Therapien zur Anwendung
kommen.

1. Wissensvermittlung

Je nach Erfordernis erfolgt Aufklärung und Wissensvermittlung zu folgenden Themen: Aufbau des Immunsystems, HIV-kritische Konzepte, Psyche-Ernährung-Darm & Immunsystem, immunschwächende & immunstärkende Faktoren, Fremd- & Selbstsuggestion, Streß-Cortisol-Hormone, Freie Radikale-Antioxidantien-Glutathion & Mitochondriale Toxizität, Laboruntersuchungsparameter, natürliche biologische Therapien usw.

2. Motivation und Compliance

Um die Motivation und Compliance für eine langfristige Immuntherapie aufzubauen und zu stärken wird über die folgenden Grundpfeiler und Prinzipien gesprochen: Prinzip Hoffnung, Streßprophylaxe, Angstabbau, Entspannung, Lebenswille, Lebensziele, Zukunftsperspektive, Eigenverantwortung und Aktivität, Weg der kleinen Schritte.

Mit Compliance ist die Fähigkeit und Bereitschaft des Patienten zur Mitarbeit bei diagnostischen und therapeutischen Verfahren gemeint. Hierzu gehören das individuelle Therapiekonzept, Langfristigkeit der Therapie, Therapievereinbarung sowie die Zusammenarbeit zwischen Patient, Arzt und Heilpraktiker.

3. Umfassende Diagnostik

Gesprächs-Anamnese
Erfassen der Lebens- und Krankheitsgeschichte

Ursachenforschung
Ausführliche Forschung nach den Ursachen der Beschwerden
bzw. der Krankheit auf allen Ebenen

Klinische Untersuchung
Körperliche Untersuchung durch Inspektion, Palpation, Perkus-
sion, Auskultation

Immundiagnostik
Großes Blutbild, Differentialblutbild, Lymphozytentypisierung, HIV
-RNA PCR, Entzündungs- und Streßparameter, virale und bakte-
rielle Parameter, Vitamine & Spurenelemente, Aminosäuren,
Hormone, Stoffwechselparameter, Elektrolyte, Immunglobuline,
Elektrophorese etc.

Ergänzende Diagnostik
Prognos-Meridian-Diagnose, Spezielle Stuhluntersuchungen, Blutsedimentations-Kombitest, Spektrochemische Vollblutanalyse, Biodynamisches Eiweißprofil, Spenglersan-Kolloid-Bluttest, Computer-Repertorisation, radiästhetische Verfahren usw.

4. Ordnungstherapie

Zahn- und Herdsanierung
Entfernung aller beherdeten und toten Zähne durch einen Zahnarzt; Eliminierung sonstiger Entzündungen

Amalgam- und Schwermetallsanierung
Amalgamtest, Amalgam-Entfernung und Amalgam-Ausleitung

Baubiologie-Geopathologie
Untersuchung der Wohnung, des Hauses, des Schlaf- und Arbeitsplatzes auf Schadstoffe, Erdstrahlen, Wasseradern, Elektrosmog und ggf. Sanierung

5. Entgiftung & Grundregulation

Entgiftung-Ausleitung-Blutreinigung
über Darm, Leber, Niere, Blut, Lymphe, Haut von Allergenen, Antibiotika, Antimykotika, Cortison und anderen belastenden Medikamenten wie Kombitherapie-Präparaten, Stoffwechselablagerungen

Grundregulation
von Säure-Basen-Haushalt (Entsäuerung), Elektrolyt-, Wasser- und Sauerstoffhaushalt

6. Wirbelsäulentherapie & Organstärkung

Rücken- und Gelenkleiden
Organbeziehung herstellen, Beinlängen kontrollieren, Behandlung von Beinlängendifferenz, Wirbelverschiebungen, Schmerzen, Entzündungen, Gelenken

Allgemeine Aktivierung
von Leber, Galle, Nieren, Darm, Bauchspeicheldrüse, Milz, Lunge, Herz- und Kreislauf, Nerven-, Hormon- und Lymphsystem durch Homöopathika, Phytotherapeutika, Spagyrika, Organextrakte etc.

7. Umstimmung & Immuntherapie

Ernährung
Vollwerternährung, vegetarische Kost, basische Kost, spezielle Ernährungsempfehlungen

Darmtherapie
Darmsanierung, Pilzbehandlung, Darmfloraaufbau, Behandlung von Darmentzündungen, Diarrhoe (Durchfall), Obstipation (Verstopfung), Aufbau des darmassoziierten Immunsystems

Milieutherapie
für Darm, Blut, Lymphe (Isopathie/Sanum-Therapie)

Virus- und Bakterientherapie
Eliminierung von diversen bakteriellen und viralen Belastungen, mit Nosoden, Isopathika, Phytotherapeutika, Homöopathika usw.

Enzymtherapie
zur Behandlung von Entzündungen und Immunkomplexen

Immunaufbautherapie
Immunrekonstitution (Wiederherstellung normaler Immunfunktionen) durch Immunregulation (Zellvermehrung) und Immunmodulation (Zellfunktionsstimulierung) mit isopathischen und immunbiologischen Präparaten, Extrakten von Thymus, Milz, Mesenchym, Heilpilzen, Antihomotoxika, Mistellektinen, Mikroimmuntherapeutika, Homöopathika, Phytotherapeutika, Spagyrika, Spenglersanen, Vaccinen, Vitamin-C-Infusionen, Bewegung und sportlicher Betätigung, Medizinischer Heilhypnose usw.

8. Ernährung & Substitution

Ernährung
vollwertige, evtl. vegetarische Kost, basische Kost, spezielle Diäten (z.B. milch- und eiweißarm)

Basis-Medikation
Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Antioxidantien, Aminosäuren

Spezielle Medikation
bei nachgewiesenen Defiziten, besonderen Belastungen wie Rauchen, Alkohol, Streß, bei akuten oder konsumierenden chronischen Krankheiten, bei Entzündungsgeschehen

Schüssler-Salze
verbessern als Zellfunktionsmittel die Aufnahmefähigkeit der entsprechenden Mineralstoffe aus den Lebensmitteln

Nahrungsergänzungsmittel
zur Vitalitätssteigerung, Stimmungsaufhellung, Immunstärkung, Steigerung der Libido, geistigen Fitneß

9. Umstimmung der Psyche

Allgemeine Umstimmung
Gespräche, Sozialtherapie, Psychotherapie

Konstitutionelle Homöopathie
Abbau von erblichen (miasmatischen) und erworbenen Belastungen, Behandlung von akuten und chronischen Krankheiten, Aktivierung der Lebens- und Immunkraft

Affirmierung
Denken und sprechen positiver, lebensbejahender Gedanken und Glaubenssätze

Visualisierung
Erzeugen von inneren Bildern mittels Vorstellungskraft (Simonton)

Entspannungstechniken-Selbsthilfe
Autogenes Training, Yoga, Meditation, Qi Gong, Tai Chi, Simonton, Muskelrelaxation n. Jacobsen, Selbsthypnose

Medizinische Heilhypnose
Die Hypnose nutzt die Kraft des Unterbewußtseins und kann angewandt werden zur Behandlung von psychosomatischen Leiden, zur Raucherentwöhnung und Gewichtsreduktion, zum Streß- und Angstabbau, zur Leistungssteigerung und Immunstärkung

10. Lebensführung

Lebensordnung
geregelter Tagesablauf, Schlaf, Ernährung, Bewegung in frischer Luft, Körperpflege

Psychohygiene
streßfreies Gleichgewicht von Beziehungen, Sexualität, Arbeit, Studium, Umfeld, Hobbys, Sport, Freizeit und Alltag anstreben

Drogenverzicht
Kaffee, Zucker, Nikotin, wenig Alkohol, Heroin, Kokain, Extasy, Amphetamine und Poppers

Natürliche Therapien
natürliche Medikamente und Therapien vorrangig vor oder ergänzend zu schulmedizinischen Medikamenten und Therapien anwenden

Selbsthilfegruppe
die stärkende Kraft einer unterstützenden alternativen Selbsthilfegruppe nutzen


"Wer die Gesundheit erwerben will,
der muß sich von der Menge der Menschen trennen;
denn die Masse geht immer den Weg
gegen die reine Vernunft und versucht immer,
ihre Leiden und Schwächen zu verbergen.
Laßt uns nie fragen: Was ist das Übliche,
sondern was ist das Beste! "


Seneca



© Wilfried P. Bales, Heilpraktiker, Köln, Nov. 1999, aktualisiert Sept. 2005